Orville Peck: 'Land ist schon für alle'

Orville Peck ist ein Rätsel, und er mag es so.

Pecks Debütalbum 2019, Pony , eine eindrucksvolle, seltsame Meditation über Balladen aus der Mitte des Jahrhunderts, war ein überzeugenderes Argument für die universelle Anziehungskraft der Country-Musik, als es tausend Taylor Swift-Songs jemals könnten. Peck wuchs in einem „ziemlich dunklen Teil der südlichen Hemisphäre“ auf und sagte, dass die Ära des Landes für mich so abenteuerlich und faszinierend war: das Geschichtenerzählen, die Aufrichtigkeit, die Outfits, die Mythen, die jeder um seine Personas herum aufgebaut hat.



Seine neueste Single 'Summertime' erinnert unheimlich an das Frühjahr 2020, mit seinem anhaltenden Schmerz für alle Menschen und Freuden, die wir momentan nicht haben können. Invers sprach mit Peck über das Lied, die sich entwickelnde Landschaft der Country-Musik und seine Pro-Tipps für erstmalige Maskenträger.



Das folgende Interview wurde aus Gründen der Klarheit und Kürze bearbeitet.

Die Sommerzeit hat momentan eine sehr zuordenbare Stimmung. Wie kam das Lied zusammen?



Es würde ursprünglich weitergehen Pony Also habe ich schon lange darauf gesessen. Es geht darum, eine Person, einen Ort oder einen Moment zu vermissen. Es ist eine bestimmte Art von Sehnsucht, wenn etwas nicht in Reichweite ist oder direkt neben Ihnen sein könnte. Es hat im Moment seltsamerweise eine aktuelle Bedeutung, aber ich habe es nicht in diesem Sinne geschrieben.

Es gibt mindestens zwei klassische Songs aller Zeiten namens Summertime aus Porgy und bess und der Will Smith. Waren diese in Ihren Gedanken, als Sie schrieben?

Nicht wirklich. Ich mag es, unverfroren etwas zu übernehmen, das sich wie eine verfestigte Ikonographie anfühlt. Bei Country-Musikern gibt es eine ziemlich lange Geschichte, in der auf ikonische Motive aus der Vergangenheit verwiesen wird. Es gibt viele Songs mit ähnlichen Titeln, Wortspielen und Themen. Ich finde es also nicht beängstigend. Ich finde es spannend.



Country-Musik wurde als ausschließend eingestuft, aber das hat sich in letzter Zeit stark geändert. Warum denkst Du, das ist?

Beispiele für Strohmann-Irrtum in der Politik

Ich habe mich nie wirklich außerhalb der Country-Musik gesehen. Ich habe nur angenommen, dass es für alle war. Also bin ich mit fast seliger Ignoranz aufgewachsen, habe in Punkbands gespielt und liebe Gegenkultur und alles gegen den Strich. Wenn also jemand sagt, dass etwas nicht für mich ist oder ich nicht daran teilnehmen darf, möchte ich es nur noch mehr tun.

Das liegt nicht daran, dass ich jemand sein möchte, der ein Aggravator und Agitator ist. Ich zeige nur allen anderen, dass das Land bereits für alle ist. Die Tür ist schon offen. Ich habe viele Leute auf meinen Shows, die mir sagten, sie fühlten sich nie als Teil der Country-Musik oder als wäre es für sie. Aber ich glaube nicht, dass ich das geändert habe. Ich helfe Leuten durch die Tür, anstatt die Tür zu öffnen.

Sony Music

Gab es ein bestimmtes Album, von dem du besessen warst, als du jünger warst?

Johnny Cash live, Im Folsom Gefängnis . Es hat eine so westliche Qualität, eine Art liebenswertes Sträflingsgefühl und es ist fast wie John Waters-artig zugleich. Alle Dinge, die ich liebe. Ich habe Marty Robbins 'G gehört Unfighter Balladen viel, weil das auch sehr stark dramatisiert ist.

Welchen Rat haben Sie für erstmalige Maskenträger?

Du musst dich nur daran gewöhnen, dann hörst du auf, daran herumzuspielen. Es ist lustig, ich fühle mich heutzutage ziemlich nackt ohne es. Es ist jetzt ehrlich gesagt eine zweite Natur für mich. Halten Sie einfach ein bisschen durch, üben Sie weiter und Sie werden vergessen, dass es da ist.

Haben Sie darüber nachgedacht, Ihr Aussehen zu ändern, da Masken immer häufiger werden?

Definitiv nicht. Jetzt fühle ich mich wie jeder auf meinem Niveau.

Was bedeutet das Tragen einer Maske für Sie als Künstler?

Es ist eigentlich das Gegenteil von dem, was die Leute erwarten. Wenn Sie vertuschen, wird mehr angezeigt, als Sie kontrollieren können. Ich bin mit so ziemlich jeder Art von Aufführung aufgewachsen: Ballett, Schauspiel, wie du es nennst. Bis ich die Maske aufgesetzt hatte, hatte ich mich noch nie so ausgesetzt gefühlt, fast nackt auf der Bühne. Es hat mir erlaubt, viel aufrichtiger zu sein und nicht mehr zu versuchen, etwas zu sein, was ich nicht war.

Peck in seinem Video für 'Dead of Night.'Sony Music

Sie haben in jüngerer Zeit Technologie eingesetzt, um Ihre Fans online zu erreichen.

Ich scherze die ganze Zeit mit meinem Team darüber, aber ich bin wie ein Opa auf technologischem Niveau. Selbst die Basistechnologie verblüfft mich leider wirklich. Ich habe keine digitalen Musikelemente in meinem Set. In meiner Welt als Performer ist alles sehr analog. Ich war wirklich besorgt, wie sich Live-Streams anfühlen würden, ohne die Anwesenheit des Publikums zu haben. Das würde immer schwierig werden, aber ich fühlte immer noch diese Verbindung.

Ich habe darüber nachgedacht, wie interessant es sein wird, wenn alles vorbei ist, und wir können alle wieder auf eine Party oder eine Veranstaltung gehen. Ich denke, es wird sich wirklich besonders anfühlen, was eine Erinnerung an die Dinge ist, die wir für selbstverständlich halten. Das ist vielleicht nicht das Schlimmste, an das man sich erinnert, obwohl es so verrückt hart ist. Aus solchen Dingen können wir immer etwas lernen.

Was möchten Sie als Erstes tun, wenn wir alle das Haus verlassen können?

Ich möchte überall hingehen, wo es eine Menge Leute gibt. Ich bin nicht einmal so sozial. Ich vermisse es einfach, zuschauen zu können Drag Race in einer Bar.

Was bedeutet es, einen Look für eine Performance oder ein Video zu erstellen?

Es ist alles entweder buchstäblich von mir gemacht oder von mir getrieben. Ich arbeite mit einem Creative Director an meinen Videos und habe ein paar Stylisten, mit denen ich immer wieder zusammenarbeite, wenn ich etwas Maßgeschneidertes möchte.

Ich habe eine ziemlich enge Zusammenarbeit mit Dior, daher haben sie mir viele individuelle Outfits gemacht und ich habe die Dior-Modenschauen aufgeführt. Ich habe kürzlich mit Michael Kors und Christian Cowan gearbeitet. Aber das häufigste Element sind immer noch kleine lustige Stücke, die ich auf der Straße finde. Ich lasse mich von allen möglichen Orten inspirieren: von der alten Cowboy-Kultur, der Rodeo-Kultur und kombiniere dies mit der Popstar-Ästhetik der 60er und 70er Jahre wie David Bowie oder Grace Jones.

Dominik Bindl / Getty Images Unterhaltung / Getty Images

Sie haben viele Spielerfans. Was ist Ihrer Meinung nach der Überlappungspunkt dort?

Spieler und Comicfans interessieren sich für Charakter und große Persönlichkeiten. Was ich als Künstler anstrebe, ist, den geheimen Teil von mir, der ich in meinem Kern bin, der manchmal beängstigend oder nicht großartig ist, zu nehmen und dies auf die kühnste Art und Weise zu präsentieren. Hinter Spielen, Comics und Anime steckt viel Aufrichtigkeit und Herz. Vielleicht zieht das diese Fangemeinde zu dem, was ich tue. Das ist sehr viel die Welt, in der ich aufgewachsen bin, also macht es für mich total Sinn.

Welche Art von Comics hat dir gefallen, als du jünger warst?

X-Men hat mir sehr gut gefallen. Ich fühlte mich definitiv ziemlich entfremdet, als ich aufwuchs, und ich wusste immer, dass ich irgendwie anders war. Ich meine das nicht einmal in Bezug auf Sexualität. Einige von uns fühlen sich einfach am Rande der Dinge. Es ist etwas, das ich noch bis in meine 30er Jahre fühle. Ich fand wirklich Trost und Verbindung in der Idee, dass es Menschen auf diesem Planeten gibt, die in irgendeiner Weise etwas Besonderes sind und nicht immer von jedem verstanden werden.

Wer ist dein Lieblingsmitglied der X-Men?

Ich muss Gambit sagen. Nummer eins verknallt.

Schauen Sie sich das Video zu 'Queen of the Rodeo.'Sony Music an

Du hast ein bisschen darüber getwittert Wildwechsel in letzter Zeit. Magst du Spiele sehr?

Ich würde nicht sagen, dass ich ein schwerer Spieler bin. Ich habe nicht wirklich Zeit. Aber ich habe Wildwechsel . Ich bin eine ästhetische Person, daher konzentriere ich mich wirklich darauf, die Insel schön aussehen zu lassen. Aber ich habe nicht alles was ich brauche. Sie müssen es rund um die Uhr spielen, um an diesen Punkt zu gelangen, und ich habe mir nicht so viel Mühe gegeben. Ich werde es versuchen.

Wie kam es im Oktober dazu, Madison Square Garden mit Harry Styles zu spielen?

Ich bin mir nicht sicher, wie es dazu kam! Er fragte, ob wir öffnen wollten, und es war wirklich aufregend. Ich hoffe, bis dahin ist alles geklärt. Er ist wunderschön. Wir haben uns noch nie getroffen, haben uns in letzter Zeit nur ein bisschen unterhalten und er scheint sehr süß zu sein.

An was arbeitest du jetzt?

Es gibt aufregendere Neuigkeiten an der Musikfront. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es kommt ein Duett heraus, über das ich immer noch ungläubig bin. Es wird ziemlich cool.

Wie ist der Zeitrahmen dafür?

Früher als die Leute denken.