Road to Parasite: Der Aufstieg des koreanischen Kinos in 11 Filmen, die man gesehen haben muss

Der Preis wurde vergeben an Parasit , aber ganz Korea fühlte sich vollendet.

Der bergige Aufstieg des koreanischen Kinos erreichte am Sonntag seinen höchsten Höhepunkt, als die auf Amerikaner ausgerichteten Oscars den koreanischen Regisseur Bong Joon-ho und sein gefeiertes Drama krönten Parasit als bestes Bild des Jahres (nicht das beste internationale, nur das beste).



Es war ein historischer Moment, nicht nur für das fremdsprachige Kino, sondern auch für die weite Breite der koreanischen Filmindustrie, in der Bilder regelmäßig sprachliche und kulturelle Barrieren überwinden, von Kultklassikern wie Alter Junge zu Sci-Fi-Blockbustern wie Snowpiercer . Die Liste geht weiter, aber wir haben sie auf eine wesentliche Elf reduziert.

Für Unbekannte mag es schwer zu verstehen sein, wie dies geschah und warum das koreanische Kino heute der Liebling der weltweiten Filmgemeinschaft ist. Während in Japan Legenden wie Akira Kurosawa und Hayao Miyazaki zu sehen sind und in Hongkong Wong Kar-Wai, Ann Hui und John Woo, sind die bekanntesten Künstler Südkoreas erst in den 2000er Jahren aufgetaucht. Aus dem Finanzkollaps von 1997 und einem Schub von Bildschirmkontingentgesetze Die 51 Millionen ostasiatische Nation fand ihre Stimmen in Regisseuren wie Park Chan-wook, Bong Joon-ho, Kwak Jae-yong und anderen, die zum Start der koreanischen New Wave beitrugen, die nun fast zwei Jahrzehnte andauerte.

Die folgenden Filme, die man nicht verpassen darf, veranschaulichen das Kino einer Region, das seine Identität durch die Mischung übermäßig vertrauter Genres in gezielte soziale Kommentare herausgearbeitet hat. Spionagefilme, Monsterfilme, Zombies, Vampire und Rom-Coms werden mit einem einzigartigen koreanischen Flair neu gemischt, die alle auf eine Nation und ein Volk hinweisen, das in der Weltwirtschaft schwer gefallen ist, um inmitten großartiger, tiefgreifender technologischer Veränderungen wieder aufzutauchen. Im zweiten Jahrzehnt begannen koreanische Filmemacher mit der unfairen Einkommensungleichheit zu rechnen, die die Nation weiterhin plagt.



Gibt es noch einen Star Trek Film?

Im Folgenden finden Sie eine kurze Geschichte der koreanischen New Wave, die anhand von 11 Must-Watch-Filmen veranschaulicht wird, die alle zur Krönung von geführt haben Parasit . Wenn du weniger bist ' #BongHive 'und mehr' Bong Joon-wer? ' Lass dies dein Ausgangspunkt sein.

elf. Gemeinsamer Sicherheitsbereich (2000)

Es ist allgemein bekannt, dass die koreanische New Wave 1999 mit Südkoreas erstem Blockbuster im Hollywood-Stil begann. Shiri . Ein Spionagefilm von Kang Je-gyu, Shiri hatte zu dieser Zeit das höchste Budget eines südkoreanischen Films (8,5 Millionen US-Dollar) und brach bei seiner Veröffentlichung immer noch die Kassenrekorde. Es war der Grund, warum James Cameron Titanic versenkt in Südkorea, der einzigen asiatischen Nation, die der Film bombardiert hat.

Aber während Shiri war der erste Schlag, Park Chan-wooks Gemeinsamer Sicherheitsbereich (2000) war der Heumacher. Der Film ist ein Mystery-Thriller, der dazu beigetragen hat, die Karrieren der Schauspieler Lee Byung-hun, Song Kang-ho und Lee Young-ae zu festigen. Er untersucht die Umstände eines Mordes in der entmilitarisierten Zone (DMZ), der Grenze zwischen Nord- und Südkorea. In seiner mikroskopischen Betrachtung der vom Krieg heimgesuchten Region blickt der Film weit und breit auf die unvereinbaren Unterschiede zwischen zwei Nationen zurück, die sich heute noch im Krieg befinden.



Die vierte Veröffentlichung von Park Chan-wook, Gemeinsamer Sicherheitsbereich war zu Hause ein Riesenerfolg und wurde 2001 zum umsatzstärksten Film in der koreanischen Filmgeschichte. Er entwickelte einen internationalen Kult, der zum Teil dem Dank folgte an amerikanische Regisseure wie Quentin Tarantino es öffentlich loben.

Unterhaltsame Tatsache: Als der Film auf DVD veröffentlicht wurde, schenkte der südkoreanische Präsident Roh Moo-Hyun den Film auf dem interkoreanischen Gipfel 2007 dem Nordkoreaner Kim Jong-il.

10. Mein freches Mädel (2001)

Bevor Tom Summer in traf (500 Tage des Sommers Regisseur Kwak Jae-yong adaptierte einen beliebten Online-Blog, der von einem verliebten Jungen geschrieben wurde, der von dem perfekten, wenn nicht skurrilen Mädchen besessen ist.

Mein freches Mädel mit Jun Ji-hyun und Chae Tae-hyun war ein großer Erfolg, der eines der beliebtesten koreanischen Franchise-Unternehmen aller Zeiten hervorbrachte und in ganz Asien Anerkennung fand. Das unvermeidliche amerikanische Remake wurde 2008 mit Elisha Cuthbert produziert, während andere Anpassungen und Remakes in Japan, Indien, China und Nepali aufgetaucht sind. Im Jahr 2014, Die koreanische Welle Autorin Jennifer Jung-Kim schrieb von Mein freches Mädel dass es ein Film ist, der aufgrund seiner zahlreichen lokalisierten Anpassungen 'verdient, als globaler Erfolg bezeichnet zu werden'.

9. Vulkan hoch (2001)

Wenn der unpassende Teenager Kim Kyung-soo (Jang Hyuk) in eine geheime Kampfkunstschule versetzt wird, kämpft er buchstäblich ums Überleben in einem Mashup aus Teenie-Dramen und kinetischen Actionfilmen, die alle Koreas einheimischen Manhwa (Comics) huldigen.

Sie werden nicht viel Lob dafür finden Vulkan hoch außerhalb der meisten Nische Actionfilm-Blogs . Ohne einen von MTV produzierten Dub mit Hip-Hop-Musikern wie André 3000, Lil Jon, Snoop Dogg und Method Man wäre Kim Tae-kyuns Kampfkunst-Teenie-Komödie mit der Zeit in Vergessenheit geraten.

Aber gerade wegen MTV und der breiten Verbreitung des Films in den USA auf DVD war es so Vulkan hoch Werden Sie ein Kulthit unter amerikanischen Teenagern - und die erste echte Dosis koreanischer Action für ein massenhaftes, beeindruckbares Publikum. (Ich wusste über den Film Bescheid, weil er bei Walmart immer so billig war.)

Guck dir die YouTube-Kommentare an und Sie werden Leute finden, die sich daran erinnern, es in ihrer Jugend auf MTV und DVD entdeckt zu haben. Obwohl nicht die höchste der Augenbrauen, ist die Verfügbarkeit von Vulkan hoch Möglicherweise war dies die erste Dosis des koreanischen Kinos der unbeschreiblichen Westler.

8. Oldboy (2003)

Dieser Neo-Noir-Thriller aus Park Chan-wook ist einer der bekanntesten Filme der koreanischen New Wave und adaptiert den gleichnamigen japanischen Comic. Der Film erzählt die Geschichte eines Mannes, der seit 15 Jahren auf mysteriöse Weise inhaftiert ist. Als er endlich freigelassen wird, hat er nur fünf Tage Zeit, um den Grund für seine Folter herauszufinden.

Choi Min-Sik, Yoo Ji-tae und Kang Hye-jung spielen die Hauptrolle in einer grobkörnigen Rachegeschichte, deren Reichweite und Einfluss weit über ihre Heimat hinausgingen. Der Film spielte einen direkten Einfluss auf amerikanische Filme und Shows wie John Wick und Marvels Draufgänger .

Wie bei Park Gemeinsamer Sicherheitsbereich , Alter Junge Das Lob westlicher Stimmen wie Quentin Tarantino und Roger Ebert, die den Film in seiner Rezension als 'kraftvoll ... nicht wegen der Darstellung, sondern wegen der Tiefen des menschlichen Herzens, die er entblößt' bezeichneten, trugen dazu bei, das zu zementieren Film als ein Muss und der wahre Scheunenbrenner für die koreanische New Wave auf der ganzen Welt.

7. Der Wirt (2006)

Zu der Zeit, als Bong Joon-ho seinen politischen Monsterthriller drehen musste, Der Wirt war er schon ein Veteran mit Filmkredite wie Bellende Hunde beißen nie (2000) und Erinnerungen an einen Mord (2003). Aber es war Der Wirt das brachte Bong auf die Weltkarte. Bong verbindet die Stile japanischer Monsterfilme mit koreanischen sozialen Kommentaren und erzählt die Geschichte einer koreanischen Familie, die versucht, zusammen zu bleiben, wenn ein mutiertes Monster aus dem Han-Fluss auftaucht.

Das Schauspiel, Dinge zugunsten des Familiendramas in die Luft zu jagen, zu meiden, Der Wirt gewann Anerkennung und bewies die Tendenz der koreanischen New Wave, Genres wie Science Fiction und Horror in etwas Tieferes zu verwandeln und neu zu erfinden. Der Film ist auch stolz koreanisch, mit vernichtenden Darstellungen des amerikanischen Imperialismus. (Der Film wurde teilweise von inspiriert ein internationaler Vorfall im Jahr 2000 , als das US-Militär Formaldehyd in das Trinkwasser von Seoul schüttete.)

6. Durst (2009)

Inmitten der Besessenheit des Westens von Vampiren dank der Dämmerung Phänomen, Park Chan-Wook gerichtet Durst. Eine lose Adaption des französischen Romans von 1868 Therese Raquin von Émile Zola, der Film spielt Song Kang-ho als katholischen Priester, der sich freiwillig für ein medizinisches Experiment meldet, das ihn in einen Vampir verwandelt. Der Priester muss dann seinem Blutrausch widerstehen, wenn er sich in einen alten Freund aus Kindertagen verliebt.

Der Film gewann 2009 den Preis der Jury bei den Filmfestspielen von Cannes und debütierte bei seiner Veröffentlichung an der südkoreanischen Abendkasse auf Platz eins. Der Film ist zwar nicht der größte Film der Hauptstadt B in der koreanischen New Wave, aber die Begeisterung des Films - unterstützt von Park, der dank der Popularität von immer noch international schwebte Oldboy — hielt die Popularität des koreanischen Films bis in die 2010er Jahre aufrecht.

5. Ich habe den Teufel gesehen (2010)

Ein Film, der anscheinend für die Reddit-Menge gemacht wurde, Kim Jee-woons grausam krankhafter Thriller, Ich habe den Teufel gesehen , nahm die koreanische Neue Welle in ihr bisher dunkelstes Gebiet. Lee Byung-hun (der den Amerikanern inzwischen für seine Rolle als Storm Shadow in den 2009er Jahren bekannt ist) stellt den Fahndungsfilm auf den Kopf G.I. Joe: Der Aufstieg der Cobra ) als heldenhafter NIS-Agent, der einen Serienmörder (Choi Min-sik) wegen Mordes an seinem Verlobten verfolgt.

Was der Film anders macht als andere Jagdfilme, ist eine abwärtsgerichtete Spiralreise, die zeigt, was oder wer ein echtes Monster ist. Gelobt von Rollender Stein für 'unerbittliche Gemeinheit', die 'schwer zu beobachten und noch schwerer auszuschalten' und vorbei ist Geschmack des Kinos Als 'modernes Meisterwerk des südkoreanischen Kinos' bleibt der Film bestehen dank diskussionen auf Orte wie Reddit .

Vier. Snowpiercer (2013)

Bong Joon-ho wurde international mit Snowpiercer , ein koreanisch-tschechisch finanzierter Film mit einem mehrheitlich englischsprachigen Drehbuch, der alle auf einem französischen Comic basiert. Frisch aus Die Rächer Chris Evans kämpft für die Freiheit als Führer einer Revolution an Bord eines Hochgeschwindigkeitszuges, der eine gefrostete Erde umkreist - eine Apokalypse aus einer Überkorrektur der Umkehrung des Klimawandels. Song Kang-ho, Tilda Swinton, Jamie Bell, Octavia Spencer, John Hurt, Go Ah-sung, Alison Pill und Ed Harris spielen ebenfalls die Hauptrolle.

Als der Film 2013 veröffentlicht wurde, war er ein kritischer Favorit und bewies nicht nur die internationale Anziehungskraft des koreanischen Kinos, sondern wurde auch zu einem echten Franchise-Unternehmen. Eine amerikanische TV-Serie wird 2020 auf TNT Premiere haben.

3. Zug nach Busan (2016)

Mögen Der Wirt davor Yeon Sang-ho Zug nach Busan nimmt ein anderes Horror-Genre (diesmal Zombies) und untersucht erneut die sinnvolle Verbindung eines Familien- und Klassenkampfs, wenn ein Zombie-Ausbruch in einem Zug in die zweitbevölkerungsreichste Stadt Südkoreas auftritt.

Inmitten der Dekorationen für den Film kam das größte Lob des englischen Regisseurs Edgar Wright aus der Komödie von 2004 Shaun of the Dead , wer hat getwittert Zug nach Busan war der beste Zombiefilm, den ich je gesehen habe. Ein totaler Publikumsmagnet. Sehr empfehlenswert.'

zwei. Die Magd (2016)

Ein weiterer Erotik-Thriller aus dem Chan-Wook-Park, diese Adaption von Fingerschmied von Sarah Waters verwandelt das viktorianische England in Korea, das vom kolonialen Japan dominiert wird, und ist bekannt für grenzwertige 'pornografische' Sexszenen zwischen zwei weiblichen Hauptfiguren. Der Film machte zahlreiche Kritiker zu den Top-10-Listen zum Jahresende und beinhaltete eine Nominierung für die Palme d'Or. Nur in der Mitte der 2010er Jahre mögen Filme wie Die Magd Das koreanische Kino war hier, um zu bleiben.

1. Verbrennung (2018)

Lee Chang-dongs Verbrennung adaptiert Haruki Murakamis Kurzgeschichte 'Barn Burning' in ein Mysteriendrama, das laut Der Atlantik 'lehnt die Verherrlichung des asiatischen Reichtums und die Vorstellung einer universellen asiatischen Identität ab.'

Mit zwei gegnerischen Charakteren - einem gebürtigen Koreaner der Arbeiterklasse und einem 'amerikanisierten' wohlhabenden Koreaner, gespielt von DIe laufenden Toten Steven Yeun - der Film bringt Spannung in eine weitere erschütternde Geschichte des Klassenkampfs.